2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016

 

17.10.2017

Nein, es lief gar nicht gut beim Kreispokal Herren in Miesbach. Stefan Nachmann, Andi Brunner, Andi und Sepp Hatzl standen zum ersten mal in der Wintersaison 17/18 auf dem Eis. Nicht gerade ein Vorteil und das machte sich beim Ergebnis bemerkbar. Platz 7 mit 7:9 Punkten. Das Ergebnis ist hier

7.10.2017

Hier ist ein Bericht unserer Senioren (Nachmittagsschützen). Vielen Dank auf diesem Weg auch an unserer "Betreuer" Gerdi Saller und Sepp Eiter.

  3.10.2017. An diesem Tag fand unser Int. Mixed Turnier und das Int. Herrenturnier auf Pflasterbahnen statt. Am Vormittag konnten Vorstand Sepp Hatzl, Wettbewerbsleiter Thomas Jennerwein, Schiedsrichter Stefan Nachmann und sportlicher Leiter Martin Nachmann 9 Mixed Mannschaften begrüßen. Brigitte und Andi Hatzl, Birgit Volz und Martin Schnitzenbaumer konnten sich in einem stark besetztem Turnier relativ gut behaupten und belegten den 5.Platz. Sieger wurde das Team des EC Bad Feilnbach.
 Am Nachmittag stand das Herrenturnier an. 11 Mannschaften hielten bei nicht mehr so gutem Wetter (ca. 40min.Regenpause) durch und kämpften vorbildlich um Punkte. Nachdem Schliersee, wie auch immer oder wer es auch verbockt hatte, ungemeldet erschien zog Kreuth sein Startrecht natürlich zurück. Bis zum Schluss wurde hart gekämpft und es wurde ein Rennen mit drei Mannschaften um den Sieg. Es setzte sich die Mannschaft aus Zellerreith Sendling vor dem EC Schliersee und dem TSV Hartpenning durch. Beide Sieger - Mannschaften (Mixed-Herren) erhielten nicht nur den Siegerpokal und das Essen (das jede Mannschaft erhielt), sondern auch noch einen Preis (jeweils für die ersten 3) und den von Hans Reichhart, von der Kunstschmiede Gloggner - Reichhart, kreierten und geschmiedeten Stockschützen. Dieser sieht unserem Stephan Rohnbogner alias Wum verblüffend ähnlich und ist seit dem unser Maskottchen. Auf diesem Wege geht auch unser Dank an Hans Reichhart für die Schmiedearbeit, Seppi Rohnbogner und Michi Müller für die hervorragende Bewirtung (gerade weil sie am Vortag noch bei einer Hochzeit waren), bei Günther Stanglmayr  fürs kochen, bei allen Kuchenspendern und natürlich bei allen fleißigen Helfern für´s mitarbeiten. 
 Der TSV Dietramszell weihte seine neuen Pflasterbahnen am 17.9.17 mit einem Turnier ein und Kreuth folgte der Einladung gerne. Martin und Stefan Nachmann, Hans Kandlinger und Andi Brunner konnten dabei einen 4.Platz (punktgleich mit dem zweiten aber natürlich wieder die schlechteste Note) mit nach Hause nehmen. Nach Auskunft unserer Schützen war es wieder ein nettes Turnier (was immer das heißen will) in `Zell.
 Beim Wiesenturnier am 23.9.17 der Stockschützen von Parksee Unterhaching kamen unsere Schützen auf den 10 Platz. Wum als sicherer Moar, Hans Kandlinger, Stefan Nachmann und Andi Brunner erkämpften sich beim 15er Turnier 11 Punkte und hatten diesmal die bessere Note auf Ihrer Seite. Das Ergebnis  Übrigends, nicht nur das Hendl war an diesem Tag gut...........

9.09.2017

In Bad Wiessee traten am 9.09.17 Andi Hausner, Andi und Sepp Hatzl sowie Günther Stanglmayr (der diesmal mit seiner Leistung wieder zufrieden war, und das zurecht) an. Die Gegner konnten einem schon Leid tun, Kreuth war an diesem Tag einfach zu gut. Man Frage zum Beispiel bei Gmund (40:0) oder auch bei Gendorf Burgkirchen (26:0) nach. Außer Marienstein, die für Ihren Sieg gegen Kreuth eine Runde Bier zahlen durften, konnte eigentlich keine Mannschaft mithalten. Mit 16:2 Punkten und einer Note von 2,971 wurde der FC Real Kreuth erster beim Herrenturnier des SC Bad Wiessee.   Ergebnis

Maria und Peter Strillinger, sowie Brigitte und Sepp Hatzl holten sich am 2.09.17 beim Mixed Turnier des SC Reichersbeuern den 5.Platz. 30:0 gegen Bichl, 14:10 gegen Gaißach, 18:10 gegen Fischbachau,15:11 gegen Lam gewonnen aber 8:26 gegen Pähl, 6:20 gegen Hartpenning, 3:27 gegen Seeham und 8:20 gegen Lam I verloren. Zum Schluß 8:8 Punkte und die Note 0,823

Am 26.08.17  Wurden Stefan Nachmann, Hans Kandlinger, Andi Brunner und unser Wum einen guten 5.Platz in Jenbach. Gegen Bichl, Zellereith sendling, Angath,und Geretsried ein Sieg sowie gegen Schwaz, Aschau, Volders und Uderns eine Niederlage bedeutete 8:8 Punkte und die Note 1,184. Nach Auskunft der Teilnehmer wollte der Jenbacher "Meisterschütze" Adi noch einen Privatkampf gegen Kreuth austragen, leider zu seinem eigenem Untergang. Das war dann die dritte richtige Niederlage innerhalb von 3 Wochen gegen Kreuth und sein Karibik-Urlaub hat wohl einen bitteren Geschmack mitbekommen.  

20.08.2017

Am 20.08.17 traten in Bad Tölz Maria Strillinger, Vroni Hatzl, Andi und Sepp Hatzl beim Mixed Turnier an. Vroni schoss heuer erst Ihr zweites Turnier und gab einen guten und beständigen Moar ab. Überragend als erste Stockschützin war wieder einmal Maria. Als Ersatz für unseren Peter S. konnte Andi eine normale Leistung abliefern und Sepp war wie "gewohnt" sicher. Bis zum letzten Spiel waren die Vier auf Stockerlkurs, mussten sich aber im letzten Spiel der Mannschaft aus Wiesing geschlagen geben. Punktgleich (13: 7) mit dem zweiten aber wieder einmal der schlechstesten Note (1,226) sprang am Ende hinter Ismaning, Bad Tölz und Hartpenning der vierte Platz heraus.

Am 18.08.17 schossen Andi Brunner, Stefan Nachmann, Hans Kandlinger und Sepp Hatzl beim Herren Turnier in Antdorf. Mit einem Sieg gestartet folgte eine Niederlage und wieder Siege bis zur Pause. Anschließend die obligatorische Niederlage nach der Pause und dann wieder Siege. Gerade als man so richtig auf Temperatur kam, kam der große Sturm und es wurde im vorletzten Spiel abgebrochen. Da Antdorf noch keine Pause hatte wurde ihnen das letzte Ergebnis gestrichen (eine Niederlage) und so belegte Kreuth hinter Kohlgrub und Antdorf mit 8:4 punktgleich den 3.Platz. Eine Anmerkung noch zur Mannschaft. Sepp durfte diesmal in der "zweiten Mannschaft" mitschießen und wenn jemand aus dieser Mannschaft nicht getroffen hatte, hieß es nur "macht nix, des nächste moi werds scho wieder". Beim Sepp hieß es, wenn er einmal nicht traf "ja, ja, und so wos schiaßt in der ersten Mannschaft". Trotzdem ein netter Abend

Die Duo Sommerrunde fand am 12.08.2017 in Gaißach mit der Abschlußrunde und einem gemeinsamen Essen ein Ende. Kreuth 1 mit Andi und Sepp Hatzl konnte sich in der ersten Gruppe einigermaßen behaupten und wurden am Ende gesamt elfter, Kreuth 2 (Thomas Jennerwein, Hans Kandlinger und Stephan Rohnbogner,alias Wum und Andi Brunner) und Kreuth 3 ( Martin und Stefan Nachmann und Hans Reichhart) schossen in der letzten Gruppe und wurden gesamt 23 und 24igster. Ein Dank nochmal an den Hauptorganisator Stefan Quercher, der diese Duo Trainingsrunde zum 12ten und letzten mal organiesierte. Es bedeutet sehr viel Arbeit und Freizeit 28 Mannschaften zu leiten und einem jeden recht zumachen und wenn dann ein kleiner Fehler passiert muss immer jemand gleich ein Drama daraus machen. Jetzt können sich diese "Sportler" beweisen und es ab nächstes Jahr besser machen. Ein großer Dank auch an Sandra Schneider für die Auswertung und Rechenbüro. Schließlich galt es die Ergebnisse immer auf dem aktuellen Strand zu halten und dies, wenn es sein musste auch noch nach Mitternacht. Hier das Ergebnis

In Rottach fand das Herrenturnier am 5.08.2017 statt. Andi Hausner, Andi und Sepp Hatzl wurden von Stefan Quercher verstärkt. Ein Bundesliga Schütze sollte den Kreuthern Schieß kunst und Taktik beibringen. Fast wurde es ein Dilemma. Jede Mannschaft schien besonders motiviert zu sein und so mancher Kreuther war von den Socken, wenn auch Krank. Es konnten zwar alle "Ausländer" besiegt werden, aber Mannschaften die sonst mit "Links" besiegt werden siegten gegen Kreuth. Überraschend belegten die vier noch einen 3.Platz.
In Zellereith Sendling traten am gleichen Tag  Andi Brunner, Hans Kandlinger, Martin und Stefan Nachmann an. Das erste Spiel noch verloren, berapelten sie sich und wurden ebenfalls dritter. Das Fazit nach einem netten Abend ; Wie gewohnt, die weiteste Anreise, viele "Niederbayern" und die letzte Mannschaft die die Heimreise antrat, wenn da nicht immer der nächste TAG WÄRE. Der August war bis hierhin sehr erfogreich und keine Mannschaft musste seine Preise abgeben.    

31.07.2017

Am 29.07.17 fand in Schaftlach ein Herrenturnier statt. Andi und Sepp Hatzl, Stefan Nachmann und ein starker Moar Wum traten an. Leider mit einem schlechten Ausgang.Platz 8 (vorletzter), der gutre Moar konnte die drei Schützen nicht mitziehen. Egal, beim nächsten Training ist die Brotzeit gesichert.

30.07.2017. Abschluß der Damenrunde in Rottach. Unsere Auswahl Kreuth/Reichersbeuern konnte einen hervorragenden 2. Platz im gesamt Klassement  feiern. Maria Strillinger und Brigitte Hatzl aus Kreuth sowie Michi Tosto und Gabi Hiergeist aus Reichersbeuern hatten allen Grund sich feiern zu lassen. Nur die Bundesliga Damen aus Fischbachau waren "noch" zu stark und wurden Sieger der Damenrunde 2017. Dritter wurden die Bundesliga Aufsteiger Damen aus Hartpenning. Das Endergebnis

Die  Duo Runde Nr.5 fand am 21.07.2017 in Marienstein mit Platz5, In Rottach mit Platz 4 und in Kreuth mit Platz 7 statt. Die Abschlussrunde ist wieder in Gaißach mit allen Mannschaften und dann gibts auch das Endergebnis  Zwischenergebnis nach 5 Runden

Ein Herrenturnier bestritten am 22.07.2017 Martin Nachmann, Hans Kandlinger, Stefan Nachmann  und Andi Hausner in Hartpenning. Unter lauter renomierten Mannschaften konnten die vier Kreuther einen Klasse vierten Platz  mit nur 3 Punkten Rückstand auf Platz 1 erringen. Das Ergebnis

11.07.2017

Und wieder ein paar Ergebnisse. Am 28.06.17 konnten Andi Hausner, Hans Kandlinger, Peter Strillinger und unser Wum bei der Tegernseer Tal Runde mal wieder punkten. Sie wurden in Marienstein 2. Am 5.07.17 lief es bei den vieren nicht ganz so gut und sie konnten in Kreuth leider nur den 4.Platz belegen. Da dies die Abschluss Runde war bedeutet dies den vierten Platz, punktgleich hinter Rottach, aber mit der schlechteren Note. Zum Finale gab es aus der Kasse für die ersten 3 eine Stockplatte nach Wahl und Kreuth konnte sich beim verlosen der vierten Platte als Sieger hervorheben. Günther Stanglmayr machte ein Gulasch mit allem was dazugehört, es schmeckte anscheinend sehr gut da alles "verputzt" wurde. Ein Dank nochmals an Andi Uschold, der wieder einmal, heuer zum 20.mal, als Spielleiter und Organisator fungierte. Hier das Endergebnis

Am 30.06.17 fand die Duo Runde statt. In Gruppe 2 starteten Andi und Sepp Hatzl und konnten in Dietramszell, aufgrund der starken Leistung von Andi, einen sehr guten 1.Platz mit 10:2 Punkten erringen. Lediglich 2 Unentschieden, ansonsten nur Siege. In der 3. Gruppe wurden Andi Brunner und Thomas Jennerwein leider nur 7. und somit letzter. Keinen einzigen Punkt durften sie mit nach Hause nehmen. Besser machten es Martin und Stefan Nachmann, sie wurden mit 6:6 Punkten vierter.

Am Sonntag den 2.07.17 Fand in Ficht/Vomp ein Duo Turnier statt. Andi Brunner und Hans Kandlinger fuhren wie schon in den letzten Jahren wieder nach Österreich. Diesmal konnten Sie mit nur 3 Punkten Rückstand auf den ersten (EV Angerberg 13 Punkte, EV Stans 12 und EV Uderns 11 Punkte ) einen sehr guten 4.Platz  bei einem mit starken Mannschaften belegten Turnier erringen.

Samstag 8.07.17.    In Hausham wurde das Seitz Gedächtnisturnier der Herren ausgetragen. Andi Hatzl, Hans Kandlinger, Stephan Rohnbogner (Wum) und Martin Schnitzenbaumer stellten sich der Aufgabe und schlugen sich hervorragend. Diesmal wurden sogar Spiele gewonnen in denen der Gegner (z.B. Hausham) nach vier Kehren mit 13:0 in Führung lag. Ergebnis 18:13 für Kreuth. Am Ende reichte es nicht ganz für den ersten Platz. Aber punktgleich mit dem Sieger aus Bad Gedersberg beendete Kreuth das 13er Turnier als hervorragender zweiter.
Am gleichen Tag versuchten sich Hans Reichhart, Peter Strillinger, Simon Weiß (sein erstes Turnier) und Andi Brunner beim Herrenturnier in Reichersbeuern. Es lief nicht gut, hieß es auf Nachfrage. ALSO, letzter oder vorletzter.

In Rottach wurde am 9.7.17 ein Duo Mixed ausgetragen. Kreuth 1 mit Brigitte und Sepp Hatzl, und Kreuth 2 mit Maria und Peter Strillinger nahmen wier einmal teil. Um es vorweg zu nehmen, Kreuth 2 war besser. Im Vorletzten Spiel kam es zum Show Down der Kreuther. Mit LiveTicker des Schiedsrichters Stefan Quercher wurde um jeden Punkt gekämpft. Erst in der letzten Kehre wurde das Duell entschieden. Strillinger´s haben gegen Hatzl´s gewonnen. Nicht schön aber zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Am Ende ein guter vierter Platz für Kreuth 2 und ein 7. Platz  für Kreuth 1 und ein überbreites Grinsen seitens unseres Peter´s.

 29.06.2017

Bezirksoberliga, ebenfalls in Unterhaching. Hans Kandlinger, Stefan Nachmann, Seppi Rohnbogner und Andi Brunner wollten Ihren schlechten Tag aus der Vorrunde wettmachen. Bis kurz vor Schluß der Rückrunde gelang dies, dennoch stand am Ende nur der undankbare 13.Platz zu Buche. 2 steigen sicher ab und den 13. wird es wohl auch noch treffen da der Abstieg wieder  einmal gleitend ist. Hier das Ergebnis

25.6.2017

Tegernseer Tal Runde in Tegernsee. Wum, Kandlinger, Hausner und Strillinger hatten es nicht leicht mit Gegner und Belag. Sie wurden diesmal nur fünfter. Mit 22:18 Punkten liegen sie derzeit Punktgleich mit Rottach,, aber mit der schlechteren Note, auf Platz 4.

Die Damen Runde in Hausham konnten unsere Mädls diesmal als 3. beenden. In der Gesamtliste liegen Sie noch auf dem 2.Platz.

Flößer Turnier in Gaißach. Wum, Hatzl A. und S. und Schnitzenbaumer kämpften in der blauen Gruppe und wurden mit 10:12 Punkten achter. Einen Tag früher konnten Andi Brunner, Thomas Jennerwein und Stefan Nachmann und Hans Kandlinger in Terfens Schwaz beim Duo Turnier jeweils 7ter in ihren Gruppen.

24.06.2017

 Landesliga Meisterschaft in Unterhaching. Auf ungeliebten Asphalt Boden in der Stockhalle der Hachinger mussten Andi und Sepp Hatzl, Martin Schnitzenbaumer und Andi Hausner ihren 1.Platz aus der Vorrunde verteidigen. Der doch sehr schwer zu bespielende Belag machte den Kreuthern ganz schön zu schaffen und auch die souveränität der Hinrunde war nicht zu sehen. Vom ersten Platz bis teilweise zum sechsten Platz ging es hin und her. Doch die "Königlichen" bissen sich durch und wurden zum Schluss dritter. Leider ist das der Platz des ersten Verlierers, da nur die beiden ersten in die Oberliga aufsteigen. Hier ist das Ergebnis

10.06.2017

Tegernseer Tal Runde. Nach 2 Runden auf Platz 4 und das musste sich ändern. Also Stanglmayr raus (verletzungsbedingt) Wum rein. Das sollte reichen. Ungeschlagen wurde die dritte Runde in Bad Wiessee gewonnen. Andi Hausner, Hans Kandlinger, Peter Strillinger, Günther Stanglmayr und jetzt eben auch noch unser klasse Moar Wum liegen jetzt mit nur 2 Punkten Rückstand auf dem 3. Platz.     das Ergebnis

Drei Tage später fand wieder die Duo Runde statt. Andi und Sepp Hatzl hatten es in der ersten Gruppe schwer. Dennoch konnten sie in Hartpenning mithalten, holten 5 Punkte und wurden mit der besten Note 3. In Fischbachau hatten es die Nachmann Brüder auch nicht leichter. Die meisten Spiele wurden in der 5.Kehre verloren und so konnten sie nur 2 Punkte erobern und wurden 7. Hans Kandlinger und Thomas Jennerwein wurden mit 6 Punkten in der 3. Gruppe, ausgetragen in Kreuth, vierter.       hier die Gesamtliste nach 3 Runden

Das Jubiläumsturnier der Waller Stockschützen durfte die "Kreuther Vorstandschaft (Vorstand, 1.+2.sportlicher Leiter, Eiswart)" bestreiten. Nachmann, Nachmann und Hatzl, Hatzl wurden ungeschlagen erster. Das Turnier wurde erst im letzten Spiel und in der letzten Kehre gegen den TSV Miesbach entschieden. Das Ergebnis wird noch nachgereicht da die Ergebnislisten aufgrund von Computer-Problemen nicht gedruckt werden konnten.

28.05.2017,

Das wichtigste zuerst. Bei der Landesliga Meisterschaft Süd konnte Kreuth am 27.05.2017wieder einen "Meilenstein" setzen. Von Anfang an waren Martin Schnitzenbaumer, Andi Hausner, Andi  und Sepp Hatzl in der Spitzengruppe dabei. Mit Siegen gegen Hartpenning, Wörth, Lengdorf, Parksee Unterhaching, Burgrain, Peiting und Oberau, sowie zwei Unentschieden gegen Inselmühle und Haidhausen. Niederlagen gab es gegen Weilheim, Garching, natürlich das Spiel nach der Pause gegegn Ismaning und grobe Dummheit gegen Grüne Heide Ismaning. Zum Schluß stand jedenfalls der erste Platz mit 16:10 Punkten. Leider noch kein Aufstieg da ab dieser Saison zum ersten mal eine Vor- und Rückrunde geschossen wird. Der zweite Teil folgt am  24.06.2017 in Unterhaching. Ergebnis

In der Bezirksoberliga Ost durften heuer, nach dem Aufstieg im letzten Jahr, Seppi Rohnbogner, Stefan Nachmann, Hans Kandlinger und Andi Brunner ihr Glück versuchen. Es blieb beim Versuch. Leider nur 4 Spiele gewonnen und mit 8:20 Punkten den letzten Platz belegt. Jetzt bleibt noch die Rückrunde um den Abstieg zu vermeiden.

Duo Turnier in Gaißach. Stefan Quercher hat sein Duo Turnier wieder mit sehr starken Mannschaften durchgeführt und Kreuth 1 war am Vormittag mit Andi und Sepp Hatzl in der sehr gut besetzten Gruppe 4 vertreten. Nur ein Sieg bedeutete den vorletzten Platz. Am Nachmittag durften Sepp Rohnbogner ( Wummal ) und Stefan Nachmann ran. Null Punkte und letzter Platz.

Beim Turnier des SC Schwaz, ausgeschossen in Ebbs, konnten Stephan Rohnbogner ( Wum ), Stefan Nachmann, Hans Kandlinger und Andi Brunner mit 4:22 Punkten ebenfalls nur Platz 14 und somit den letzten belegen.

Beim Benediktenwand Pokal in Benediktbeuern wurden Andi Brunner, Günther Stanglmayr, Wum und Thomas Jennerwein mit 6:14 Punkten achter.

Das Damenturnier in Gaißach verließen Brigitte Hatzl, Maria Strillinger und mit Helga Wellisch und Barbara Glumbik verstärkte Kreuther Damen als sechste mit 4:10 Punkten.

Unsere Spielgemeinschaft Kreuth/Reichersbeuern liegt zur Zeit mit 30:18 Pukten  auf Platz 2 nach 4 Runden.  In Fischbachau wurden unsere Damen Maria Strillinger, Brigitte Hatzl, Michi Tosto und Gabi Hiergeist vierter mit 5:7 Punkten. In Rottach mit 7:5 Punkten erster und in Kreuth mit 10:2 Punkten ebenfalls erster. In Gaißach ein Auftaktsieg mit 8:4 Punkten.

Tegernseer Tal Runde. Unsere Herren Strillinger Peter, Wum, Andi Hausner, Günther Stanglmayr Günther und Kandlinger Hans wurden bei der letzte Runde in Rottach mit 4:6 Punkten vierter und bei der ersten Runde in Schaftlach mit 5:5 Punkten ebenfalls vierter. Das bedeutet nach 2 Runden mit 9:11 Punkten in der Zwischenbilanz den 4.Platz.

Zur Duo Runde. Manschaft Hatzl/Hatzl liegt derzeit mit 16:8 Punkten auf Platz vier, Nachmann/Nachmann/ Reichhart mit 13:11 Punkten auf Platz14 und Brunner/Jennerwein mit 10:14 Punkten auf Platz 20. Bei der letzten Runde wurde Kreuth 1 in Gruppe 1 mit 6:6 Punkten vierter, Kreuth 2 in der Gruppe 2 mit 6:6 Punkten vierter und Kreuth 3 in der Gruppe 4 mit 6:6 Punkten fünfter.

 

20.05.2017

An diesem Donnerstag fand unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Nach der Totenehrung und den Berichten von Spartenleiter Sepp Hatzl, Kassier Bernd Breunig, Schriftführer Hedwig Eiter und sportl. Leiter Martin Nachmann wurde im Anschluss ein kleiner Ausschnitt aus unseren  Fotoalben und Videos von früheren Turnieren gezeigt. Auf Grund der schlechten Qualität der Fotos bot sich Andi Echtler an, in den  nächsten 2 Jahren alle Fotos aus den Alben zu Digitalisieren und bei einem netten Abend vorzuführen.

13.04.2017

Unsere "alten" haben wieder zugeschlagen. Am Gründonnerstag veranstalteten sie ein Eierschießen. Da sich am Dienstag und Donnerstag immer 20-25 Damen und Herren älteren Semesters zum Stockschießen auf unserer Anlage treffen, hatte Sepp Eiter seinen Hennen befohlen die Eier - Produktion zu erhöhen. Nach Voranmeldung fanden sich wieder 20 Personen ein und kämpften um den Turniersieg. Die Sieger Keutmann, Strillinger Peter und Eiter Sepp durften sich über jeweils 6 frisch gelegte Eier freuen. Ein Dank an die Organisatoren Sepp und Hedwig Eiter, sowie für Gerdi Saller die diese "einzigartige" Truppe gut im Griff haben.   Das Ergebnis

24.04.2017   

Erstes Sommerturnier der Saison. In Bad Feilnbach durften Hans Kandlinger, Andi Hausner, Andi Brunner und unser Wum für Kreuth antreten. Nach den ersten beiden Spielen ganz vorne mit dabei, aber dann holten sie nach Aussage von Andi Hausner keinen Blumentopf. Zum Schluss doch noch ein guter 6.Platz.

19.03.2017

In Waldkraiburg fand heuer der Bayernpokal statt. Kreuth hatte sich beim Bezirkspokal dafür qualifiziert und spielte in der Gruppe B. Im ersten Spiel gleich ein 28:3, es lief gut. Doch dann gleich eine hohe Niederlage und wieder ein Sieg. Leider der letzte, es waren aber auch lauter Bundesliga Mannschaften dabei. 2mal häte man noch gewinnen können, ausgerechnet gegen den Pokalsieger aus Lampoding und Ebra Aiterhofen (beide Bundesliga) in der letzten Kehre verloren. Als Gruppen fünfter ging es in die Finalspiele, die allesamt verloren wurden. Einziger Trost: alle Gegner spielen weit höher als Kreuth. Das Ziel erreichten Martin Schnitzenbaumer, Andi Hausner, Andi und Sepp Hatzl dennoch ; nicht letzter und min. unter Platz 25. Es war der 20. Ergebnisliste

Bereits am 4.März fand in Miesbach das letzte Eisturnier der Saison statt. Hans Kandlinger, Peter Eitner, Hans Reichhart und Sepp Hatzl trtaten beim Gemeinde Pokal des SV Warngau in der Ü50 an und belegten einen guten 7.Platz. Hier ist das Ergebnis

27.02.2017

Eigentlich sollte der Riedler Stubn Pokal am Eisplatz ausgetragen werden. Auf Grund der schlechten Eisverhältnisse entschloss ma sich zum Hufeisen Schmeißen. Das war dann auch eine sehr gute Entscheidung und eine rießen Gaudi für alle. 39 Teilnehmer, jeden Geschlechtes und Alters,  wurden zu 10 Mannschaften zusammen gelost. Jeder gegen jeden und 5 "Kehren". Am besten kam die Mannschaft 8 mit den "Werfern" Korbinian Hörth, Sepp Hatzl und die überragende Magdalena Zehendmaier zurecht. Zwei Niederlagen und 7 Siege brachten mit der Note 1,638 den ersten Platz. Gerd Schowalter, Manfred Saller, Andi Echtler und Beni Zehendmaier belegten mit 10 Punkten und der Note 0,988 den zweiten Platz. Auf dem 3.Platz landeten ebenfalls mit 10 Punkten und der etwas schlechteren Note 0,930 Hiasl Lesch, Peter Eitner, Stefan Nachmann und Sabine Müller. Jeder "Schütze" erhielt bei der Siegerehrung einen Preis und die Sieger den Wanderpokal, Gestiftet von der Riedler Stubn und von Thomas Hörth verfeinert. Hedwig Eiter kümmerte sich nicht nur ums einschreiben und auslosen, sondern brachte auch noch als zuckersüßes Bonbon verkleidet, ein paar Lieder zum Besten. Für alle Teilnehmer, die ebenfalls als Maschkera kamen, war dies natürlich der Aufhauer.

18.02.2017

Wieder Meisterschaft, diesmal Kreisliga und Kreisoberliga. Also fuhren 4 Mannschaften nach Miesbach. Fangen wir mit Kreuth II an. Stephan Rohnbogner (Wum), Sigi Frank, Hans Kandlinger und Andi Brunner starteten mit einem Sieg gegen ihre Vereinskameraden von Kreuth III Martin Nachmann, Hans Reichhart, Günther Stanglmayr und Christian Singer. Dennoch nahmen sie Kurs auf den Abstieg. Nach 10 Spielen mit nur 5 Punkten konnten die vier im vorletzten Spiel gegen den ESV Weidach gerade noch 18:16 gewinnen und damit den Abstieg mit 7:15 Punkten und dem 9.Platz gerade noch vermeiden. Ihre Kollegen machten es besser und konnten nach einem abwechslungsreichem Turnier (Sieg-Niederlage-Sieg-Niederlage-usw.) mit 10:12 Punkten sich auf Platz 8 niederlassen. Als "schwächere" Mannschaft gestartet konnten sie doch um einiges besser abschneiden. Das Ergebnis von der Kreisoberliga gibt es hier
In der Kreisliga starteten wieder 2 Mannschaften. Kreuth V mit Thomas Jennerwein, Wolfgang Friedrich, Max Breunig und Simon Weiß hatten einen schönen Vormittag erlebt aber auch nicht mehr. Simon schoß sein erstes Turnier und dann gleich eine Meisterschaft. Ascholding und Dietramszell III konnten sie besiegen, den Rest verloren sie. Mit 4:14 Punkten wurden die vier neunter und durften sich über einen Nichtabstieg freuen. Kreuth IV schoß hingegen den Vogel ab. Am Vortag (eher bis zum morgen) noch bei einer Faschingsparty wollten Stefan Nachmann, Seppi Rohnbogner, Korbinian Hörth und Michi Müller einfach nur ein schönes Turnier schießen. Ziemlich locker wurden die ersten Spiele gewonnen. 36:0 gegen KreuthV, 24:8 gegen Ascholding, 20:7 gegen Darching und 31:3 gegen Dietramszell III, danach "unterbierig" 10:16 gegen Walchensee. Schnell wurde der Speicher aufgefüllt und schon lief es wieder. 21:15 gegen Baiernrain und 23:13 gegen Walchensee. Leider unkonzentriert 10:14 gegen Weyarn und das letzte Spiel gegen Schaftlach wieder souverän mit 33:3. Das bedeutete 14:4 Punkte, die absolut beste Note mit 2,633 und der 2. Platz. Das alles wurde mit dem Aufstieg in die Kreisoberliga belohnt. Das Märchen geht weiter, jedes Jahr ein Aufstieg. Hier das Ergebnis

14.02.2017.  

Das Ortsteilschiaß´n fand heuer wieder mit großer Beteiligung statt. 13 Mannschaften kämpften um den 1.Platz. In 2 Gruppen aufgeteilt holten sich den Gruppensieg in der blauen Gruppe die Wum´s von Scharling. In der weißen Gruppe musste sich der Titelverteidiger aus Oberhof nur um die Note gegen die Mannschaft aus Enterfels geschlagen geben. Das Lattlschießen gewannen die Enterfelser klar mit 32:25 und somit wurden Hans Kandlinger, Max Breunig, Norbert Parussel und Andi Brunner Sieger des Weißwursthaferls. Natürlich wurde dieser "Pokal" traditionsgemäß mit Rotwein gefüllt. Hier das Ergebnis

11.02.2017

Meisterschaft der Bezirksoberliga. Stefan Nachmann, Martin Schnitzenbaumer, Andi und Sepp Hatzl sowie Andi Hausner mussten zum 2.Teil nach Mittenwald. Und es war wieder ein gutes Pflaster. 14 Spiele waren an diesem TRag angesagt. 3 1/2 wurden davon verloren und zum Schluß stand der 5.Platz von 29 gestarteten Mannschaften. Leider hatte Weidach ein Problem mit einem Spielerpass und auch noch eine Verletzung und gab nach dem 21 Spiel auf. Dadurch wurden ihre Punkte rausgerechnet und Kreuth verlor seine Pluspunkte und Murnau seine Minuspunkte. Hätte Weidach die letzten 8 Spielezu Ende gebracht, Kreuth wäre als 3. in die Bayernliga aufgestiegen. Egal, es waren 2 schöne Tage und die "königlichen" wurden beste Mannschaft aus dem Kreis 302. Sieht man mal von drei schweren Niederlagen ab, man weiß dass es auch in dieser Liga etwas zu holen gibt. Auch hier der Dank an unseren Spender der Eisstöcke, die Naturkäserei Tegernseer Land, mit denen man wieder einen großen Erfolg feiern konnte. Hier gibt es die Ergebnisliste und hier das Foto

08:02:2017 

Nach der Absage am Samstag wurde der Vereinspokal kuzerhand am darauf folgendem Mitwoch nachgeholt. Es fanden sich dennoch 8 Mannschaften zum Kampf um den Pokal ein. Jeweils ein Passchütze wurde gesetzt und der Rest hinzugelost. Natürlich hatte unserProfessor wieder ein unheimliches Glück und die Losfee bescherte ihm Sepp Schwaiger, Andi Echtler und Rainer Schlichtner. Sie wurden ohne Punktverlust erster und somit Vereinsmeister. Das ganze Ergebnis gibts hier

05.02.2017

Jetzt gibt es alle Turniere auf einen Blick. Am 14.1. konnten die Herren Wum, Kandlinger, Hörth Kurbi und Brunner keine gute leistung bringen und wurden beim Herren Turnier in Baiernrain elfter von elf Mannschaften und mußten ihre Preise abliefern. Ergebnisliste

Am 22.1. wurden Michi Müller, Peter Strillinger, Andi und Sepp Hatzl zweiter und Hans Reichhart, Sepp Eiter, Günther Stanglmayr und Bernd Breunig 3. beim Gemeindepokal in Rottach.

Das Freie Turnier in Schaftlach konnten Martin Schnitzenbaumer, Andi Brunner, Seppi Rohnbogner (Wummerl) und Hans Reichhart ebenfalls als vierter beenden. Ergebnisliste
Das AH Ü60 Turnier beendeten hier die Schützen Hans Kandlinger, Sepp Eiter, Frico und Peter Strillinger genauso auf dem vierten Platz. Ergebnisliste

Am 29.1. fand unser Intern. AH Turnier in Kreuth statt. Der Herrgott hatte mal wieder ein Einsehen und bescherte uns ein Bilderbuchwetter mit herrlichem Eis. 14 Mannschaften eingeteilt in zwei Gruppen kämpften um jeden Punkt. In der grünen Gruppe konnten Hans Kandlinger, Günther Stanglmayr, Andi Brunner und Hans Reichhart die Hartpenninger Schützen nicht in Schacht halten und wurden hervorragender zweiter. In der  weißen Gruppe wurden Andi und Sepp Hatzl, Peter Strillinger und Sigi Frank verlustpunkt frei erster. Im Finale gegen die Bundesliga Mannschaft war dann leider Ende und Kreuth konnte das Kreuther Schnabelhaferl wieder nicht in Ihren Reihen halten. Ein ganz Großer Dank nochmals an Karl Sauer der ganz kurz als Schiedsrichter eingesprungen ist und das Turnier souverän leitete.  Das Ergebnis
Zeitgleich fand auch das Int. Mixed Turnier statt. Auch hier waren 14 Mannschaften gemeldet und wurden in zwei Gruppen gelost. Und auch hier kämpften zwei Kreuther Mixed Mannschaften um einen Erfolg. In der  gelben Gruppe wurden Gerdi Saller, Maria Strillinger, Sepp Eiter und Stefan Nachmann mit einem guten vierten Platz für Ihre Bemühungen belohnt. Noch besser machten es Vroni und Brigitte Hatzl, Christian Singer und Andi Hausner. Nur die unnötige und knappe Niederlage gegen Wiessee machte einen perfekten Tag zunichte. Mit einem Minuspunkt mehr wurden sie zweiter in ihrer Gruppe.. das Ergebnis 
Hiermit möchten wir uns nochmals bei allen Spendern recht herzlich bedanken. Ein Dank auch unserem Wettbewerbsleiter und dem sportlichem Leiter, die das Turnier im Griff hatten und bei der FSG Kreuth für die Bereitstellung des Schützenhauses.
Leider mußte das Intern. Herren Turnier eine Woche später wegen ungünstiger Witterungsverhältnisse abgesagt werden.

Am  4.2. fand in Miesbach das AH Turnier des SC Seeham statt. Hans Reichhart, Andi und Sepp Hatzl sowie unser einzigartiger Wum durften Kreuth vertreten. Die ersten Spiele wurden allesamt gewonnen und dann kam Marienstein. Ohne punktverlust wollte diese mit einem Schützen aus Hartpenning verstärkte  "Bundesliga" Mannschaft das kleine Kreuth "wegputzen". Nur   mit der kämpferischen Einstellung der königlichen hatten sie nicht gerechnet. Nach fünf Kehren lag Kreuth mit 3 Stockpunkten in Führung und musste vorlegen. Unser Masser war so nervös dass er verhungerte. Also noch ein Kreuther und auch der zu kurz. Andi Hatzl setzte dann eine Mass und Marienstein traf nicht. Der zweite traf und Sepp hatte die Wahl. schießen oder massen. Der Ansteher auch nicht gerade das was man sich so vorstellt. Aber der dritte "Bundesligaschütze" konnte es auch nicht besserund so kam es auf den kleinen Mannä an. Anscheinend keine Nerven, er konnte den Gegner nicht aus dem Weg räumen und schob ihn nur etwas zur Seite und somit konnte auch diese große Mannschaft das kleine Kreuth nicht besiegen . Endstand 9:9    Kreuth kämpft eben bis das Material aufgibt.  Hier sieht man den Stock unseres Schützen Hans, der das ewige knallen nicht mehr mitmachen konnte. Zum Ende des Turnieres stand dann nach 3 Niederlagen der 3. Platz zu Buche. Bei allen Turnieren waren wieder die von der Naturkäserei gespendeten Stöcke im Einsatz und brachten uns vordere Plätze. das Ergebnis

26.01.2017

 Stefan Quercher gewinnt die Einzelmeisterschaft knapp vor Sepp Hatzl. Bei den Damen gewinnt Brigitte Hatzl und bei der Jugend Leni und Marinus Breunig. Das ganze Ergebnis gibt es hier

20.01.2017

Werner und Walter Zendmaier Gedächtnisturnier. 52 Teilnehmer trafen sich wieder zum geselligen Wettbewerb zu Ehren der Verstorbenen. In 2 Gruppen wurde der Sieger ermittelt. In Gruppe blau wurde die Mannschaft (es wurde zusammen gelost) Hörth Kurbi, Schäfer Bernd, Nachmann Martin und Seppi Rohnbogner erster und durfte zum Lattlschiaß´n gegen die Sieger aus der roten Gruppe Stefan Nachmann, Weißacher Martin, Zehendmaier Magdalena und Eitner Peter antreten. Gruppe blau setzte sich ganz knapp mit 41 zu 40 Punkten durch und durfte in der Riedler Stub´n den Siegerpokal in Empfang nehmen. Hier ist das Ergebnis

17.01.2017

32 Teilnehmer trafen sich zum Spielmannszug Eisstockturnier. Flickä Oberlechner, seines Zeichen Major, hatte wieder für alle Teilnehmer Preise organisiert (die Gebirgsschützenkompanie Tegernsee half ihm dabei) und führte wie jedes Jahr souverän und mit schnippigen Worten durch die Siegerehrung. Die Siegermannschaft bestand aus Andi Hausner, Christian Singer, Wolfgang Baier und Stefan (Wum) Rohnbogner.

15.01.2017

Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Andi und Sepp Hatzl, Martin Schnitzenbaumer und Andi Hausner mussten Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse schon um 4Uhr morgens nach Dorfen aufbrechen. Dann galt es im ersten Spiel gut ins Turnier zu finden und das gelang relativ gut mit einem Unentschieden gegen Fischbachau. Mit einem stetigem Auf und Ab ging es die restlichen 14 Spiele hin und her. 15 Spiele und keine Pause, aber zum Schluß der zehnte Platz mit 17:13 Punkten und nur 2 Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. Also muss ein zweiter guter Tag in Mittenwald gelingen und Kreuth hätte wieder einen neuen größten Erfolg, Das Ergebnis der ersten Hälfte

14.01.2017

Partnerschaftsturnier Kreuth-Achenkirch.     Bericht folgt

10.01.2017

Auch heuer fand wieder der Damenpokal statt. Hedwig Eiter hat fleißig telefoniert und so kamen 24 Damen zusammen und kämpften in 6 Mannschaften  gelost um den Sieg. Die beste waren heuer Christl Ruttkowski, Helga Wellisch, Sabine Müller und Annemarie Lindl.     Das Ergebnis

8.01.2017

Und wieder kostete die schlechtere Note einen besseren Platz. Stefan Nachmann, Hans Kandlinger, Hans Reichhart und Andi Brunner wurden beim Schlierseer Herren Turnier in ihrer Gruppe fünfter. Mit 10:10 Punkten und der Note 0,803 mussten sich hinter Baiernrain einordnen. Das Ergebnis

6.01.2017

EKC Pokal. Aufgrund schlechter Eisverhältisse wurde das Rottacher Turnier in Kreuth ausgetragen. Allerbestes Eis und kein Schneefall, aber saukalt. Kreuth trat mit zwei Mannschaften an. Bernd Breunig, Martin und Stefan Nachmann sowie Günther Stanglmayr konnten nicht ganz mithalten und wurden mit 6:18 Punkten und der Note 0,486 "nur" elfter von 13Mannschaften. Dennoch konnten Sie den großen Eisstockprofessor genauso wie die andere Kreuther Mannschaft besiegen. Andi und Sepp Hatzl, Andi Brunner und Peter Strillinger verloren nur 3 Spiele und wurden zweiter, punktgleich mit dem Sieger Seeham, aber wieder  mit der schlechteren Note. Am Ende standen 18:6 Punkte und die Note 1,138 zu Buche. Die zuletzt arg in Mitleidenschaft gezogenen (letzter Platz der Ü60), von derNaturkäserei gespendeten Eisstöcke, wurden mit diesem Ergebnis wieder auf die Erfolgsspur gebracht.  Nach 7 1/2 Stunden auf dem Eis ging es durchgefroren zur Siegerehrung nach Rottach, was aber unserem "Feierbiest" Peter  nichts ausmachte und der wieder einmal nicht den Heimweg finden konnte.  Das Ergebnis

5.01.2017

Am Donnerstag fand wieder der Sparkassenpokal statt. Trotz des schlechten Winters konnten die Eismeister wieder ein Top  Eis zur Verfügung stellen und pünktlich zum Einschreiben hörte auch der sehr starke Schneefall auf.   24 Mannschften durften wieder teilnehmen und soviele waren es auch. Aufgeteilt in 4 Gruppen zu 6 Mannschaften (es wurde versucht die "starken" Mannschaften in eine Gruppe und die etwas "schwächeren ebenfalls in gleichstarke Gruppen zusammen zu stellen) wurde ganz Fair um jeden Punkt gekämpft. Die Gruppenersten durften als Finale um den Gesamtsieg Latt´lschiaß´n. Sieger wurde die Mannschaft der Steckäplattler vom Rainerstüberl mit 35 Punkten vor den Leonhardstoana mit 34 Punkten. Dicht gefolgt von der Riedler Stubn mit 32 Punkten und dem Stammtisch Weißach mit 31 Punkten.                                Hier ist das Gesamtergebnis